Posten, gut finden, fertig!

„Am liebsten würde ich mich jetzt verbuddeln!“ lese ich ganz oben während ich die Neuigkeiten meiner „Freunde“ in einem Sozialen Netzwerk durchforste. Ich scrolle weiter und entdecke ein riesiges Bild auf dem der Text „Die AGBs des Netzwerks werden mal wieder geändert, wenn du dies Teilst widersprichst du dagegen“ in gefühlter Schriftgröße 300 steht. „In Schriftgröße 10 hätte wenigstens nicht jeder die Rechtschreibfehler gesehen“ denke ich, während ich weiter unten lese; „Voll das Hammer Video“, ich klicke drauf und sehe irgendwelche Deppen, die dumm in der Gegend „rumhampeln“. Einen Hammer kann ich weder voll noch leer in dem Video entdecken.

So viele Leute teilen oder posten irgend einen Scheißdreck! Reicht es nicht, dass es diesen Dreck überhaupt gibt?! Nein, es muss noch geteilt und verbreitet werden. Alle finden es toll, jeder drückt diesen Drecks-Button unter dem Inhalt, sodass jeder sieht, wer das gut findet. Dann gibt es da noch eine Funktion mit der man, falls der Button nicht reicht noch seinen Senf dazu geben kann. Da stehen dann so Sachen wie „oh du armer, was los?“ oder „finde ich auch super!“. Komisch ist nur, dass keiner so etwas schreibt wie „So ein Scheißdreck, warum Teilst du so einen Mist?“!

Dann platzt mir der Kragen und ich schreibe da hin „Nimm einen Spaten!“ oder „Lies mal die AGBs du Depp!“. Dann geht es richtig los! Alle die vorhin nur den Button gedrückt haben, um anderen exhibitionistisch wie sie sind zu zeigen, dass sie das auch gut finden, ohne ein Kommentar verfassen zu müssen, da sie dafür zu faul sind, melden sich dann zu Wort. Auf einmal entstehen innerhalb von wenigen Minuten Seitenlange Kommentare in denen man aufs übelste meist persönlich beschimpft wird.

Kommentieren ist somit völlig sinnlos! Dann heißt es immer „soziale“ Netzwerke würden zur Meinungsbildung wesentlich beitragen. AM ARSCH! Lineare Meinungsbildung: Posten, gut finden, fertig!

3 Gedanken zu „Posten, gut finden, fertig!

  1. genomu

    Machs doch wie mit dem Fernseher: aus! (oder gar entsorgen)
    (Sofern man die Selbstbeherrschung aufbringen kann :) )

    Antworten
  2. meike

    ich trau mich jetzt gar nicht zu kommentieren, weil kommentare auf blogs oft auch nicht viel anders aussehen! xP
    aber hier:
    ja man! find ich auch voll blöd!
    ;P

    Antworten
  3. Calisto

    Naja, ich versuche, Postings, die enorm rechtschreibfehlerbehaftet sind, einfach zu ignorieren. Bei vernünftig geschriebenen Postings, deren Inhalt dennoch Stuss ist, versuche ich, rational zu argumentieren. Klappt das nicht, beende ich die Diskussion „Nee, auf dieses Niveau habe ich echt keinen Bock“, „Okay, Ende der Diskussion“, „Okay, Leute, lasst mich in Ruhe, ihr könnt ja eh nicht vernünftig mit mir schreiben.“. Auch dann folgt wieder die Sache mit dem Ignorieren :D

    – Schwierig ist das natürlich dennoch, diese Selbstbeherrschung habe auch ich nicht immer, es kommt auch ganz auf das Thema an. –

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.